Auszeit / Mitleben im Kloster

Wahre Dir in allen Dingen die Freiheit des Geistes. Schiele in nichts auf
Menschenrücksicht, sondern halte Deinen Geist innerlich so frei, dass Du auch stets
das Gegenteil tun könntest. Lass Dich von keinem Hindernis abhalten, diese
Geistesfreiheit zu hüten. Sie gib niemals auf.

(aus den Merksätzen des hl. Ignatius von Loyola)

Du möchtest Dir eine „Sabbatzeit“ gönnen, um zu entscheiden, wie es in Deinem Leben weitergehen soll? Dann kannst Du hier entweder eine kürzere Zeit als „Auszeit“ verbringen oder auch für eine längere Zeitdauer mitleben. Der strukturierte Tagesrhythmus mit gemeinsamen Gebetszeiten, die Mitarbeit in Garten und Haushalt geben Dir für diese Zeit eine Stütze, lassen Dir aber noch genug Freiraum, Dich mit Deinen Lebensfragen auseinanderzusetzen.

Berufung

Wo sich die Sehnsucht Gottes und meine Sehnsucht trifft,
da bin ich lebendig

Du fragst Dich, wo ist mein Platz im Leben? Was ist meine Aufgabe? Was gibt meinem Leben Sinn? Damit stellst Du Dir die Frage nach Deiner persönlichen Berufung. Im Wort Berufung steckt der Beruf. Unser Beruf ist wichtig, aber noch nicht alles. Berufung bedeutet mehr. Der hl. Irenäus sagt: „Die Ehre Gottes ist der lebendige Mensch.“

Geistliche Begleitung, Exerzitien, Auszeit oder Mitleben hier im Haus möchten Dich dabei unterstützen, herauszufinden, wo Du lebendig bist, an welchem „Platz“ Dein Leben zur Erfüllung kommt.